Aktuelles

DSV Verbandsmeisterschaft Obedience beim HSV Büdericher Insel

Am Vortag gab es ein Training für alle Starter beim HSV Büdericher Insel. Dort wurden die letzten Feinheiten trainiert und die Hunde an den Platz gewöhnt.

Am nächsten Morgen war die Aufregung deutlich zu spüren. Pünktlich um 8:00 Uhr begann der Tag mit den Einmarsch der Starter. Gänsehaut pur und alle Konzentration wurde nochmal gesammelt.

Los ging es mit den Gruppenarbeiten und Krissi mit Sina machte den Anfang. Leider hatte Sina ein unruhiges Pfötchen wofür ihr ein halber Punkt gezogen wurde. Dennoch waren 9,5 ein super Start in die Einzelübungen.

Martina mit Bella war als nächstes aus unseren Reihen dran und zunächst dachte man, Bella würde sich jeden Moment umdrehen, denn sie drehte sich leicht nach hinten und ihre Vorderpfoten versetzte sie auch leicht. Für alle am Rand war die Sache klar und man war sich sicher, dass sie nun aufsteht, aber dann drehte sich Martina um und Bella war wie ausgewechselt. "Huch, Mutti hat mich gesehen, schnell wieder benehmen." Ab diesem Moment bewegte sie sich keinen Millimeter mehr.

Zum Schluss blieben immer noch gute 8,0 Punkte. Christine und Wilma war nun unser Hoffnungsschimmer, doch Wilma musste sich wohl mit den anderen abgesprochen haben. Auch sie hatte Hummeln im Hintern und das kostete sie einige Punkte. 7,5 Punkte gab es noch für die Wibbelei :-)

Noch vor der Mittagspause startete Krissi mit Sina ein letztes Mal in Klasse 1. Sina zeigte eine sehr schöne und aufmerksame Fußarbeit, tolle technische Übungen und auch das Springen und Apportieren klappten an dem Tag. Für die Distanzkontrolle und das Abrufen gab es sogar jeweils 10 Punkte. Leider klappte mal wieder nicht die Box zu hundertprozent, weil Sina erst auf das zweite Kommando los lief und dann aber perfekt in der Box landete. Ärgerlich :-) eine Katastrophe war aber die Pylo-Übung. Doppelkommando, Bellen, schiefes Vorsitz und viiiiiel zu langsam ergaben am Ende noch sehr nette 5,0 Punkte. Hätte diese Übung geklappt wären die zwei Verbandsmeister geworden, so reicht es jedoch nur zum zweiten Platz. Trotz allem war es eine tolle Vorführung und Sina einsame Spitze.

Martina mit Bella zeigten eine ähnlich tolle Vorführung. Eine tolle Fußarbeit mit Rückwärtsschritten, bei denen einige Klasse-3-Starter nicht schlecht staunten und die mit 10 vollen Punkten belohnt wurde. Bella zeigte durchweg Engagement und gab in jeder Übung ihr Bestes, doch Martinas Aufregung stand den beiden manchmal im Weg, aber daran arbeiten wir :-) Trotzdessen gab es einen Platz auf dem Treppchen direkt hinter Krissi worauf ihr sehr stolz sein könnt!

Christine und Wilma konnten gleich dreimal eine 10 abräumen. Das "Steh", das Abrufen und der Sprung über eine Hürde waren durchweg tolle Vorführungen und Wilma zeigte, dass auch in einem Boxer ein Obi-Athlet schlummert. Und doch zeigte sie auch, dass Boxer extreme Entertainer sind und genau wissen, wie sie das Publikum bei Laune halten. So dachte sie sich bei der Apport-Übung doch, dass sie das Holz auch einfach mal Juliane (dem Steward :-)) vorbeibringen könnte. Der beherzte Lacher aus allen Reihen und auch von der Richterin verwirrte Wilma, denn sie war sich sicher, dass alles gut lief. Ein Blick nach oben verriet ihr aber, dass sie gerade einem Mutti-Double das Holz gebracht hatte und so lief sie kurzerhand einfach rüber zu Christine und hielt ihr das Holz vor die Nase, als wäre nichts gewesen :-) Einfach klasse! Leider gab es auch in anderen Übungen ein paar Patzer und Unstimmigkeiten, weswegen beide knapp am Treppchen vorbeisausten. Platz 4, aber Platz 1 für die beste Unterhaltung des Tages :-)

Danach waren die Teams vom HSVMK durch und es konnte wieder gegessen und getrunken werden ;-) am Ende gab es noch einen Einmarsch zur Siegerehrung mit Hunden und Vereinskleidung. Die Sieger wurden geehrt und Martina und Krissi durften mit Bella und Sina auf dem Treppchen Platz nehmen. Ein toller Tag beim HSV Büdericher Insel ging zu Ende und alle waren zufrieden.

Danke an das Team vom HSV Büdericher Insel, an den HSVMK, an Sirkka und Christine als unsere Trainer und an den Wettergott, der uns doch ab und an Sonne schenkte :-)

Zurück